Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) unterstützt die Aktion "Impfpaten" des Landkreises Vechta und veröffentlicht eine Übersicht der Ansprechpartner*innen in den jeweiligen Kommunen.

Jan Hoyer, Kreisvorsitzender der CDA Vechta, erklärt: „Niemand soll in dieser Pandemie alleine gelassen werden oder gar sorgenvoll sein, insbesondere wenn es um einen Termin und den Besuch im Impfzentrums in Lohne geht. Die CDA im Kreis Vechta freut sich, dass diese Aufgabe durch die Kommunen in unserem Landkreis koordiniert wird und unterstützt diese Aktion.“

Die CDA im Landkreis Vechta bittet alle um Mithilfe. Haben Sie Lust sich für andere in der Pandemie zu engagieren? Die Gemeinden unseres Landkreises suchen „Impfpaten“!
Nachdem bald alle Alten- und Pflegeheime in den besonders belasteten Gebieten mit Impfstoff versorgt sind, werden nach und nach ältere Mitbürger informiert und können einen Impftermin
vereinbaren. Die ersten Briefe sind schon bei den betreffenden Personen eingegangen.

Ihre Aufgabe als "Impfpate" ist es, Senioren, die auf Hilfe angewiesen sind, zum Impftermin zu fahren und sie bei ihrem Gang durch das Impfzentrum in Lohne zu begleiten.

Ansprechpartner*innen mit Telefonnummer in den einzelnen Kommunen

Bakum: Herr Lindenthal, 04446/8923
Damme: Herr Braß, Tel. 05491/662-23
Dinklage: Herr Brönstrup (Familienbüro) Tel. 04443/899-530
Goldenstedt: Frau Varelmann (Familienbüro), Tel. 04444/204300
Holdorf: (Familienbüro), Tel. 05494/985-18
Lohne: Frau Dellenbach, Frau Torborg und Frau Kröger (Amt für Familie und Soziales) 04442/866-8000
Neuenkirchen-Vörden: Herr Wiewerich (Familienbüro), Tel. 05493/9871-50
Steinfeld: Frau Varwig (Familienbüro), Tel. 05492/86-13
Vechta: Frau Kühling, 04441/886-5007
Visbek: Herr Niehaus (Familienbüro), 04445/950521 oder 04445/950561

Hoyer daher abschließend: „Lassen Sie uns gemeinsam und solidarisch diese Pandemie überwinden und so zu einer Normalität zurückkehren. Ein Schritt hierzu ist die Unterstützung der älteren Menschen in unserem Landkreis bei Ihrer Impfung gegen das Corona-Virus.“

Bild: pixabay.com

« CDA im Kreis Vechta fordert klarere Regelungen für Home-Office und mobile Arbeit CDA im Kreis Vechta fordert, Corona-Erfahrungen in neue Home-Office-Gesetzgebung einzubringen »